CV David Sittler


Persönliches

Geboren am 17.05.1978 in Morschen – Eubach

 

Photo David Sittler

Aktuell

 

seit Januar 2017

Koordinator der Research Labs: Transformations of Life”/”Transformations of Knowledge” der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, Universität zu Köln

01.01.2016 – 31.12.2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt A01: Geschichte digital vernetzter Medien zwischen Spezialisierung und Universalisierung im Sonderforschungsbereich 1187: „Medien der Kooperation“ Universität Siegen

08.-10.12.2016

Mitorganisator der 1. Jahrestagung des SFB 1187 Medien der Kooperation zum Thema “Infrastructures of Publics – Publics of Infrastructres” vom 8.-10.12.2016, an der Universität Siegen, Chair des Panels “Mobilities” sowie Moderator der abschließenden Podiumsdiskussion: “Was tun? Herausforderungen an Infrastrukturen und Öffentlichkeiten”

April 2015-April 2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Stellvertretung Christoph Lange), Universität zu Köln  | a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, Forschergruppe »Transformations of Life« |

November 2013-31.12.2015

Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr.Erhard Schüttpelz (Medientheorie, Universität Siegen)

Promotionsstudium

 

9. Juli 2015

Promotionsverfahren abgeschlossen mit Verteidigung

 

Mai 2014

Jan. 2008 - Dez. 2010

 

Dissertation eingereicht (Promotionsverfahren läuft)

Stipendiat im Graduiertenkolleg “Mediale Historiographien – media of history – history of media“ der Universitäten Erfurt/Jena/Weimar Promotionsthema: „Die Geschichte der metropolitanen Straße als Massenmedium, Chicago 1870-1930“ bei Prof. Dr. Alf Lüdtke, Historische Anthropologie (Erfurt) und Prof. Dr. Erhard Schüttpelz, Medienwissenschaft (Siegen)

Studium

 

01.07.06

Magister Artium zum Thema: „Petersburg als Bühne der Russischen Revolution 1917“

1998-2006

Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte, Kunstgeschichte und Osteuropäischen Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn, und an der Georg-August-Universität Göttingen 

Abitur und Zivildienst

 

Juni 1997

Clara-Schumann-Gymnasium, Bonn

1997-1998

Zivildienst im Seniorenheim „Haus am Redoutenpark“, Bonn-Bad Godesberg

Publikationen/Vorträge

 

Oktober 2014

Vortrag:„Be-­Fleck-­te Erkenntnis: Ästhetiken einer Artikulationswirkungs-­ und Symbolgeschichte des späten Zarenreichs und die ästhetische Praktik des historiographischen FORM-­ulierens inspiriert von Ludwik Fleck, Oswald Schwemmer und Erving Goffman (gemeinsam mit Sebastian Kraffzig,M.A.)

September 2014

Moderation eines Künstlergespräches mit Prof. Torsten Hattenkerl (Fotografie, Hochschule für Graphik und Buchkunst, Leipzig) im MKM (Museum Küppersmühle für Moderne Kunst), Duisburg anlässlich des Erscheinens des gemeinsamen Künstlerbuchprojekts: Hattenkerl, Torsten: „allmineral“,Salzburg 2014, Text David Sittler

Mai 2014

Vorbereitung und Moderation des Forschungsateliers „Anziehende Stadt“ auf dem Forum Stadtforschung Magdeburg gemeinsam mit Dr. Sandra Maria Geschke (Universität Magdeburg)

April 2014

Mitveranstalter der Tagung: Verorten, Verkörpern, Vergegenwärtigen, Medienpraktiken des Reenactment, des Graduiertenkolleg „Locating Media“, Universität Siegen (Publikation erscheint Oktober 2015)

Januar 2014

Vortrag „Selbst‐Bilder‐Verkehr: eine historisch‐praxelogische Perspektivierung performativer Selbst(be)bild(er)ungen auf der Straße im Chicago der späten 1910er Jahre beim Workshop „Doings‐Sayings‐Writings“ des Graduiertenkollegs „Selbstbildungen“ der Universität Oldenburg (Publikation ist im Erscheinen)

Dezember 2013

Vortrag: "Von wegen ausgelutscht! Nachgeschmack oder die haftenbleibende Attraktion oller Kamellen" innerhalb der Sektion „Olle Kamellen“ im Rahmen der Abschlusstagung des Graduiertenkollegs „Mediale Historiographien“ Erfurt/Jena/Weimar

September 2013

Vortrag: „Sich der (Auf)Gabe des Archivs stellen" im Rahmen des „Dialog der Wissenschaften 2013" (Universität Magdeburg)

Juli 2013

Vortrag: „Die Chicago School of Sociology als Theorie-Generations-Formation? Schwellenräume der urbanistischen Feldforschung zwischen Generationalität und Generativität“ im Rahmen der Tagung des Graduiertenkollegs Generationengeschichte „Orte, Räume, Grenzen“, Universität Göttingen.

Juli 2013

Vortrag „Traffic and Transport of Street Images – Chicago around 1900“ bei der Summerschool des Graduiertenkollegs „Locating Media“ (Universität Siegen) 

2012

gemeinsam mit Jan Henschen, M.A

"We shall never know how Nietzsche felt the wind in his hair as he walked on the mountains...", Re-enactment, Re-Animation und Historiographie nach R.G. Collingwood, in: Re-Animationen, hrsg. v. Hanstein, Ulrike/Höppner, Annika/Mangold, Jana, (erscheint 2012)

2012

„Die urbane Straße als Medium der Nähe, Modalitäten sozialer Nähe in Chicago um 1919“, in: Abend, Pablo/Haupts, Tobias/Müller, Claudia (Hrsg.), Medialität der Nähe. Situationen – Praktiken – Diskurse, Bielefeld, erscheint 2012.

Dezember 2011

Vorlesung: „Mediale Historiographien“ (Hochschule für Graphik und Buchkunst, Leipzig)

2011

„Tat-Ort und Schau-Platz? 1919“, in: Häusler, Anna/ Henschen, Jan (Hrsg.), Topos Tatort, Fiktionen des Realen, Bielefeld, 2011.

03. Juni 2011

Vortrag zur Ausstellungseröffnung „Dora. Eine künstlerische Auseinandersetzung mit Erinnerungskultur von KünstlerInnen der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig“ im Universal Cube in Leipzig.

Februar 2011

Die Herausforderungen der Erinnerungskultur, in: Hattenkerl, Thorsten/Mittendorf, Stefan-Maria/Pohlmann-Kryszkiewicz, Marta: Dora. Eine künstlerische Auseinandersetzung mit Erinnerungskultur von KünstlerInnen der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (Ausstellung in der Pasinger Kulturfabrik vom 25.02.- 03.04.2011).

August 2010

Rezension: Heap, Chad C.: Slumming. Sexual and Racial Encounters in American Nightlife, 1885-1940. Chicago 2009, in: H- Soz-u-Kult, 30.08.2010,
Rezension einsehen

Juni 2010

„Wie ziehen Machtlose das Los der Macht auf der Straße? Ansätze zu einer Theorie der Demonstration und der (Ohn)Macht an Hand von St. Petersburger Straßenperspektiven 1917“ (Vortrag an der Kunstakademie Düsseldorf im Rahmen des Workshops „Demonstrationen der Macht“ von Prof. Dr. Ludger Schwarte).

Mai 2010

“Mediality of the urban Street as irreducible ‚Entzug‘, Figurations of the historiographical dilemma of (re)producing realities of the street” (Vortrag bei dem workshop: „Figures of Fading/Figuren des Entzugs“ des Graduiertenkollegs Mediale Historiographien mit dem German Department der North-Western University, Evanston).

2009

„Die Straße als politische Arena und Medium der Masse, St. Petersburg 1870-1917“, in: Straße als kultureller Aktionsraum, Interdisziplinäre Betrachtungen des Straßenraumes an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis, hrsg. v. Geschke, Sandra Maria, Wiesbaden, (VS-Verlag), 2009, S.111-142.

2007

„Snamenskaja Platz – Platz des Aufstands. Ein (Schau)Platz des Alltags und der ‚Revolution’“, in: St. Petersburg. Schauplätze einer Stadtgeschichte , (Campus Verlag), 2007, S.273-285.

Wissenschaftlicher Werdegang

 

November 2013-heute

Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr.Erhard Schüttpelz (Universität Siegen)

Oktober 2013

Werkvertrag Manuskriptkorrektur, Indexerstellung (Universität Siegen)

April-September 2013

Post-Doc-Vertretungsstelle am Graduiertenkolleg „Locating-Media“ (Universität Siegen)

Januar 2008 - Dezember 2010

Promotionsstipendiat im DFG-Graduiertenkolleg „Mediale Historiographien“ (siehe oben)

WS 2009/2010

Lehrtätigkeit an der Universität Erfurt: BA-Seminar „Zeit-Räume: der ‚spatial turn‘ der HistorikerInnen am Beispiel urbaner Perspektiven auf Mittel- und Osteuropa“

November 2004

Anstellung als Studentische Hilfskraft als Redakteur bei der Erstellung einer Dokumentation über eine Exkursion nach Lettland bei PD Dr. hab. Verena Dohrn Universität Göttingen.

September–Dezember 2001

Anstellung als Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Theo Kölzer, Universität Bonn

Auslandsaufenthalte

Januar 2011 Archivrecherche in Chicago

08.-23.Mai 2010

Archivrecherche in Chicago und Vortrag (s.o.) bei einem Workshop „Figures of Fading/Figuren des Entzugs“, der vom Graduiertenkolleg gemeinsam mit dem German Department der Northwestern University veranstaltet wurde.

01. Juli-31. August 2009

Archivrecherche in Chicago

8.-9.Mai 2006

Teilnahme am Workshop „How Do Ordinary People Become Mass Murderers and How Do They Describe and Justify What They Have Done? des Stanley Burton Centers for Holocaust Studies und der School of Historical Studies der University of Leicester (GB)

August 2003

Als Stipendiat der ZEIT-Stiftung Teilnahme an der Sommerschule: „History Takes Place“ (10 Tage St. Petersburg), Leitung: Prof. Dr. Karl Schlögel

Sprachkenntnisse

 

Deutsch u. Englisch

Französisch

Italienisch

Russisch

fließend in Wort und Schrift

Grundkenntnisse

Grundkenntnisse

Grundkenntnisse

Sonstige außeruniversitäre Aktivitäten

 

2000-2004

Aushilfsweise Führung der Galerie- und Rahmenhandlung Schön, Bonn-Bad Godesberg

1996-2000

Assistenz bei zahlreichen Ausstellungen des Künstlers Wolfgang Hunecke (Bonn)

1985-1999

Private Klavierausbildung (Klassik, Jazz)

1998/1999

Ausstellungen eigener Werke (Ölmalerei)